WollSuse - Natur auf Nadeln

 

WollSuse - Natur auf Nadeln              Vom leidenschaftlichen Hobby zur Profession


Schon auf der Schulbank hat mich das Handarbeiten begeistert. Ich wurde im Laufe der Zeit immer neugieriger und anspruchsvoller, wenn es um die Herkunft und Herstellung von Garnen ging. Inzwischen verarbeite ich nur noch Garne, über die ich besonders viel in Erfahrung bringen konnte. Es geht mir heute nicht mehr nur darum, wie ein Garn aussieht und sich in der Hand anfühlt. Eine artgerechte Tierhaltung und tierschonende Fasergewinnung, die Einhaltung deutscher Umweltschutzbedingungen und fairer Arbeitsbedingungen bei der Garnherstellung sind mir ebenfalls wichtig.

Es können zwar nicht alle Naturfasern aus Deutschland stammen, weil Tiere wie Alpaka, Lama oder Yak sich in den klimatischen Bedingungen ihres angestammten Lebensraums wohler fühlen als bei uns. Es ist mir allerdings wichtig zu wissen, dass Unternehmen der heimischen Wirtschaft an allen weiteren Verarbeitungsschritten bis hin zum fertigen Garn am Produktionsprozess beteiligt sind. Das hält nicht zuletzt die Lieferwege klein und nimmt somit Einfluss auf die Energiebilanz, sondern erhält und schafft auch Arbeitsplätze in meiner Heimat. 

Auf der Suche nach deutschen Garnherstellern, die also ausschließlich in Deutschland produzieren und nur ökologisch saubere Naturfasern zur Garnproduktion verwenden, bin ich im schönen Sauerland fündig geworden. Und das freut mich ganz besonders, weil hier meine Heimat ist. Ich starte also meinen Garnverkauf über WollSuse – Natur auf Nadeln mit  den Handstrickgarnen von Atelier Zitron aus Wickede/Ruhr. Dieser Hersteller produziert nach anspruchsvollen Qualitätsvorgaben: alle seine Garne sind nach Öko-Tex Standard 100, Produktklasse I (Näheres hierzu s. Glossar) zertifiziert.

Es gibt weitere Hersteller von Naturfasergarnen in Deutschland, die aber nicht alle ausschließlich in Deutschland produzieren und / oder nicht meinem Qualitätsanspruch genügen. Bei Seehawer & Siebert aus Rottenburg, Großhändler für den Handarbeitsbereich, habe ich jedoch ein interessantes Sockengarn gefunden, das ich Ihnen trotzdem vorstelle. Es handelt sich um ein Schurwollgarn mit Ramin-Beimischung. Ich habe es zu den anderen Naturfaser-Sockengarnen mit Anteilen von Hanf, Leinen und Seide gestellt – vergleichen Sie selbst und finden Sie so Ihren persönlichen Favoriten. Das WollSuse-Angebot an Handstrickgarnen wird mit drei Schoppel-Garnen abgerundet: "Frische Farbe", "Durch die Blume" und "Der Lenz ist da" sind in der bekannten Zauberball-Aufmachung im Programm. Diese drei Garne haben es mir einfach angetan und so manches handgestrickte Jäckchen und der eine oder andere Pulli für Kinder sind in meinem Marktangebot enthalten. Selbstverständlich ist auch dieses Garn zertifiziert - und zwar nach den Anforderungskriterien des GOTS (Global Organic Textile Standard), Version 5.0!

Mit WollSuse – Natur auf Nadeln habe ich mir einen lang gehegten Wunsch erfüllt und mein wunderbar entspannendes Hobby zum Beruf gemacht. Es ist für mich ein Fest für die Sinne, die erstklassigen und vielfältigen Materialien in den Händen zu halten, von den Farben berauscht zu sein und die Nase tief in die Natur auf Nadeln zu stecken! Seit September 2019 verkaufe ich diese Garne im zweiwöchigen Rhythmus samstags auf dem Schwerter Wochenmarkt (in allen ungeraden Kalenderwochen!) und ab 2020 auch auf regionalen Eventmärkten  im Kreis Unna.

Ich kaufe also sehr sorgfältig für Sie ein und gebe all’ mein Wissen über Tiere, Fasern, Produktionsschritte, Hersteller und Zertifikate gerne an Sie weiter. Individuelle Tipps erhalten Sie telefonisch unter 02378 / 910125 und auch als Antwort auf Ihre E-Mail an info@wollsuse.de oder im persönlichen Gespräch ... bei einem meiner Intensivkurse oder auf einem Markt. 

Gründe genug?! Kaufen Sie Ihre Garne nicht irgendwo. Bestellen Sie Ihr Material bei WollSuse – Natur auf Nadeln und starten Sie damit entspannt Ihre nächste Strickaktion!

... zurück zur Startseite